Amour Fantastique - Hüterin der Zeilen

Klappentext 



**Liebe, wie sie im Buche steht**
Ghostwriterin Lily Olivier hat die Gabe geerbt, schlechte Romane in wunderschöne Geschichten zu verwandeln. Grund dafür ist ihre magische Schreibfeder, mit der sie nun auch den miserablen Liebesroman von Millionärssohn und YouTuber Frédéric Leblanc überarbeiten und zu einem Kunstwerk machen soll. Doch als Frédéric sie schließlich auf frischer Tat bei der Arbeit erwischt, stellt er Lily eine Bedingung. Im Gegenzug für sein Schweigen verlangt der attraktive Junggeselle, die Hintergründe der Feder und die Mysterien von Lilys Familie aufzudecken. Und während die beiden dem Schlüssel zur Auflösung der verborgenen Rituale und Intrigen immer näher kommen, scheinen sie auch einander nicht mehr allzu fern zu sein…


Meine Meinung 



Die Handlung hat mich verzaubert. Die Idee, der Protagonistin Lily eine magische Schreibfeder zu geben, mit der sie schlechte Geschichten in gute verwandeln kann ist einfach genial. Durch ein paar Probleme und Gefahren wird diese Geschichte nicht nur magisch, sondern auch unheimlich spannend und fesselnd. 
Die Protagonistin Lily habe ich direkt in mein Herz geschlossen. Ich finde sie einfach authentisch und erfrischend.  Ganz so wie man sich eine Protagonistin wünscht. Ihre Art die Dinge anzupacken fand ich wirklich gelungen. 
Der Schreibstil, der Autorin ist wie auch in den anderen Büchern, die ich von ihr kenne, angenehm und locker. Sie schafft es Dinge und Orte so zu beschreiben, das man das Gefühl hat einen Film zu schauen. Ich bin immer wieder von neuem davon begeistert. 
Das ganze Buch liest sich einfach wie ein Gedicht und hat mich immer wieder zum Träumen gebracht. Gerade das Ende hat mir die Schuhe ausgezogen und mich entgültig überzeugt.



Mein Fazit

Eine wunderschöne Geschichte, die jeden Leser zum Träumen einlädt. Für mich eine volle Punktzahl. 









Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich auf eure Nachrichten: