Geteiltes Blut dot Com

Klappentext 

**Vampire kann man auf viele Arten jagen…**

Die 17-jährige Julie Turner stammt dem Zweig einer traditionellen Vampirjägerfamilie ab, der durch ihre Eltern in Ungnade gefallen ist. Während ihr Cousin zusammen mit anderen Londoner Vampirjägern die Metropole beschützt, kann sie ihren Jagdtrieb lediglich als Hackerin beim Aufspüren gut geschützter Firewalls ausleben. Dabei trifft sie auf die von einem gewissen Mephisto betriebene Bluttauschbörse »Geteiltes Blut dot Com« und wird plötzlich doch noch für die Vampirjägergilde interessant. Sollte sie diesen Mephisto aufspüren, wird die Ächtung aufgehoben, so heißt es. Aber obwohl ihr der attraktive Val Devine, einer der besten jungen Vampirjäger, zur Seite steht, scheint Mephisto ihnen immer einen Schritt voraus zu sein – und bald weiß Julie nicht mehr, ob sie die Fäden noch selbst in der Hand hält oder längst zu einer Figur in Mephistos Spiel geworden ist...


Meine Meinung 

Im Rahmen der HVM-Challenge 2017 habe ich dieses Buch gelesen. Schließlich war die Monatsaufgabe,  ein Buch zu lesen mit zwei Autoren.  Was würde sich da besser anbieten als ein Werk von Alexa und Alena Coletta. 

Wie auch Julie im Buch haben wir am Leser erst einmal keine Ahnung was genau auf uns zukommt. Desto schöner ist es gemeinsam mit ihr alles zu erlernen und zu entdecken. 
Ich bin ja ein absoluter Fan von Rätseln und Spekulieren und so haben die beiden direkt meinen Geschmack getroffen.

Auch die Protagonistin ist toll ausgearbeitet. Ich mag ihre Art und von Anfang an war sie mir Sympatisch. Auch die Nebencharaktere sind ausführlich beschrieben. Man hat sofort das Gefühl sie schon ewig zu kennen. 
Die Lovestory ist gut gewählt und keines Falls zu übertrieben. Ich konnte super mitfühlen. 

Alles in allem eine Spannende Geschichte die Lust auf mehr macht. Was mich allerdings in manchen Punkten gestört hat ist die Schnelligkeit. Oft wurden Dinge zu schnell gelöst und auch das Ende war so abrupt da. Das war sehr Schade. Der Spannungsbogen wurde meiner Meinung nach nicht lange genug aufrecht gehalten. 



Mein Fazit

Keine 0815 Vampirgeschichte. Mich konnte der erste Teil begeistern und ich freue mich sehr auf den zweiten Teil

Geteiltes Blut dot Com  bekommt von mir vier von fünf Schmetterlingsbüchern







Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich auf eure Nachrichten: