Schmetterlingsblau



Klappentext 

„Und vergiss nicht, ihn zu küssen.“ Ihre Stimme war jetzt bloß noch ein Hauchen. „Schmetterlinge küssen nämlich nicht, Jade. Schmetterlinge lieben nicht. Sie fliegen bloß. Fliegen und fliegen…, bis sie irgendwann vergehen.“

Wie weiche Flügelteppiche legen sich die Schmetterlinge auf die Wiesen der Normandie. Alain kümmert es nicht, schließlich hat er soeben seine Eltern zu Grabe getragen. Doch dann trifft er Jade. Nur für einen Sekundenbruchteil streifen sich ihre Blicke durch das Hoftor einer alten Villa, dann verschwindet das blasse Mädchen mit den leuchtend blauen Augen wieder und Alain ist sicher, dass er sie nie wiedersehen wird. Denn niemand kennt die Mädchen der Villa Papillon. Niemand im Dorf wagt es, ihr Geheimnis zu lüften. Niemand, bis auf Alain. Doch wird es ihm gelingen, Jade vor ihrem traurigen Schicksal zu bewahren?

Meine Meinung 


Das Cover  Ein wunderschönes Cover. Von der Farb, sowie auch von der Wahl des Motives einfach toll. Ich habe mich sofort in dieses Cover verliebt und ohne überhaupt den Klappentext gelesen zu haben, wusste ich, das ich dieses Buch lesen muss.

Fakten
Eine Atemberaubende Geschichte. 
Ich bin noch immer hin und weg und mit meinen Gedanken noch voll und ganz in der Geschichte. 

Nach und nach schließt man die Protagonisten ins Herz. Man hat das Gefühl Seite an Seite mit ihnen zu leben. So verbunden fühle ich mich selten mit Buchcharakteren. 

Es ist einfach unglaublich wie toll Sarah Nisse die Gefühle mit Hilfe von Worten übertragen kann. Stellenweise liest sich das Buch wie ein Gedicht und immer wieder war ich vollkommen geflasht. 

Nicht nur die Handlung, nein auch die Umsetzung ist absolut gelungen. Für wirklich jeden ist etwas dabei. Ich habe an so manchen Passagen das ein oder andere Tränchen zurückhalten müssen. So voller Gefühle steckt dieses Buch. 
Zur Handlung werde ich nichts näher sagen, den lest selbst. Das was ich euch am liebsten alles mitteilen würde, kann ich überhaupt nicht in Worte fassen.

Mein Fazit

Sooooo wunderschön. Ich bin noch immer vollkommen gefesselt.

Schmetterlingsblau bekomt von mir fünf von fünf Schmetterlingsbüchern


Mein Dank gilt Sarah Nisse für dieses Rezensionsexemplar




Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich auf eure Nachrichten: