Rotkäppchen und der Hipster-Wolf



Klappentext 

Im Märchenwald ist die Hölle los. Alle Happy Ends wurden gestohlen! Cinderella, Schneewittchen und Co. beschließen, ihre verschwundenen Prinzen zu retten, wozu sogleich eine “Verhöre-und-Töte”-Liste der Verdächtigen erstellt wird:

  • Wölfe töten
  • Hexen töten
  • böse Stiefmütter töten (wobei das oft mit Punkt 2 einhergeht)
  • böse Feen töten


Nur Red findet die Idee äußerst schwachsinnig. Doch dann taucht ein gutaussehender Hipster auf, der mehr über die verschwundenen Prinzen zu wissen scheint. Schnell stellt sich heraus, dass Everton eigentlich ein Werwolf ist und auf der Liste der durch die Prinzessinnen bedrohten Arten steht. Red bleiben plötzlich nur sieben Tage, um die Prinzen zu finden, bevor sie Ever ausliefern muss. Doch warum will gerade er eigentlich die Happy Ends zurückbringen? Benutzt er Red nur für seine eigenen Zwecke? Sicher ist jedoch: In Reds Leben nimmt ab sofort die Zahl der Hipsterwitze wahnwitzige Ausmaße an, sehr zum Leidwesen von Ever …

Meine Meinung 

** Folgt mir in den Märchenwald **


Das Cover  
Dieses Cover ist der Wahnsinn. Zu sehen ist ein Spiegel im Wald. In diesem Spiegel befindet sich Rotkäppchen und unten klein der Hipster Wolf. So verrückt wie dieses Cover auch ist, so verrückt ist auch diese Geschichte. Das verspreche ich euch.

Fakten
Am Anfang dieser Geschichte steht eine persönliche Warnung der Autorin. Jeder der jetzt denkt, wieso sollte sie die Leser warnen?, soll sich darüber bewusst sein, dass es einen Sinn hat. Bitte nimmt diese Warnung ernst, den dieses Buch ist unglaublich witzig und verrückt. Man kann sich beim Lesen wirklich zum Affen machen, wenn man bei einem erneuten Witz laut auflacht und keiner der Menschen im Umfeld weiß wieso.

Doch fangen wir von vorne an. Diese Geschichte handelt von Personen die uns alle nur zu gut bekannt sind. Sie heißen Schneewittchen, Cinderella, Rapunzel, Dornröschen und Rotkäppchen. Alle vereint in einer Geschichte das kann nur perfekt werden. Die Autorin hat dazu noch ein wenig an der Uhr gedreht und sie in das modernen Zeitalter geschickt. So gehören Smartphones, Twitter und andere Social Media Plattformen zum täglichen Leben.
Eines Tages verschwinden die Prinzen auf wundersame weise. Wer kann sie entführt haben und wer ist dieser Wolf? Ich will an dieser Stelle nicht zuviel verraten und schließe ich das Thema Handlung und gehe über zu Schreibstil. 
Dieser Schreibstil  ist atemberaubend. Wirklich im wörtlichen Sinne, denn ich habe so oft lachen müssen, das mir entweder die Luft wegblieb oder ich mich vor Bauchschmerzen nicht retten konnte. 
Besonders begeistert hat mich die Zusammenführung verschiedener Märchen. Sei es in Dingen wie Straßennamen zum Beispiel LebkuchenLane oder auch die Clique der Mädchen. 
Es ist fantastisch wie die Autorin die einzelnen Charaktere rausgearbeitet und umgesetzt hat. So ist jeder auf seine Art unterschiedlich und trotzdem interessant. 
Die Idee der Story ist neu und erfrischend.  Märchen mal anders, war das erste was mir in den Sinn kam. 
Ich bin begeistert, wirklich durch und durch begeistert.

Mein Fazit

Für mich die Überraschung im Oktober. Dieses Buch ist witzig, tiefgründig und so ganz anders wie ich erwartet hatte. Aber positiv anders. Wer nach einem tollen Buch sucht, sollte sich dieses ganz oben auf den Stapel legen. Ich freue mich auf alles was da noch kommt :) 

Diesmal gibt es von mir fünf von fünf Schmetterlingsbüchern


Ich danke dem Drachenmond Verlag und Nina MacKay für dieses Rezensionsexemplar



1 Kommentar :

  1. Hallo Kaylie,

    danke für deine mitreißende Rezi, die Lust auf das Buch macht. Alleine schon wegen dem Cover steht es auf seit der Veröffentlichung auf meiner WuLi.

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen

Ich freue mich auf eure Nachrichten: