Black Blade - Die helle Flamme der Magie



Klappentext 

Als Diebin hat Lila Merriweather eine Begabung für drei Dinge: Erstens, sich in den Schatten zu verbergen. Zweitens, überall unbemerkt einzubrechen. Und drittens, Geheimnisse zu lüften. Diese Talente kommen ihr auch bei ihrer Arbeit als Bodyguard der Sinclair-Familie zugute - immerhin eine der mächtigsten magischen Mafiafamilien in Cloudburst Falls. Jeder weiß, dass Victor Draconi sie und die anderen Familien einkassieren will - und vorhat, jeden einzelnen Sinclair umzubringen. Doch was niemand weiß, ist, dass Lila ihm auf den Fersen ist. Auf keinen Fall wird sie zulassen, dass der Mann, der ihre Mutter getötet hat, weiteren Menschen, die ihr etwas bedeuten, Schaden zufügt. Nicht so lange es noch Häuser gibt, in die sie einbrechen kann, nicht so lange es noch Dinge gibt, die sie stehlen muss und besonders nicht so lange Devon Sinclair an ihrer Seite kämpft ...

Meine Meinung 

**Aller guten Dinge sind drei - das Finale der »Black Blade«-Trilogie!**


Das Cover  Wie auch schon bei den beiden Vorgängern, ist auch der dritte Teil im gleichen Stil. Zu sehen ist wieder der Umriss eines Gesichts. Dieses mal dominiert allerdings die Farbe blau.

Fakten

Endlich der dritte Teil dieser Triologie. So lange habe ich diesem großem Finale entgegen gefiebert. Ich konnte es kaum aushalten. 
Als ich dieses Buch endlich in den Händen halten konnte, kam jedoch die großer Ernüchterung.

Ich finde das dieser Teil bei den beiden Vorgängern nicht mithalten kann. Ich versuche mal zu erklären wieso ich es so sehe. 
Die Geschichte ist weiterhin spannend und kreativ. Schon von Anfang an war ich von der Idee und der Umsetzung begeistert. Immer wieder bekommt man das Gefühl, da kommt noch was großes auf einen zu. Tja und genau dieses Große ist nicht da gewesen. Ich habe auf so viele Dinge gehofft und nur in seltenen Fällen, habe ich meine Antwort gefunden.

Die Charaktere hat man nach zwei Teilen schon gut kennen lernen können. Das aber dann so nichts mehr wirklich geschieht, hat mich wirklich traurig gemacht. 
Ich hatte einfach oft das Gefühl, das sich Handlungen wiederholen. Immer nach dem selben Schema. So war die Spannung, dann auch irgendwie dahin.

Das gewisse Extra hat einfach oft gefehlt. Schade eigentlich.


Mein Fazit

Ich hatte große Hoffnungen. Leider hat mich das Finale nicht überzeugt. So gebe ich Black Blade - Die helle Flamme der Magie drei von fünf Schmetterlingsbücher



Mein Dank gilt dem ivi Verlag für dieses Rezensionsexemplar




1 Kommentar :

  1. Hei♥,

    schade, dass dich der 3 Band nicht überzeugen konnte. Ich habe alle drei Bände geliebt *-* Aber ein bisschen kann ich es auch verstehen aber bei mir wurde es dennoch eine 5 Herzen Rezi da ich alle viel zu lieb gewonnen habe.♥ (die Speck-Süchtige-Lila)

    Liebe Grüße
    Ally ♥

    AntwortenLöschen

Ich freue mich auf eure Nachrichten: