Fangirl auf Umwegen



Klappentext 

Als sicherlich größter Booknerd auf Erden gehen für die 18-jährige Luna quasi alle Träume auf einmal in Erfüllung, als sie eine Reise zu den Universal Studios in Orlando gewinnt, um die »Wizarding World of Harry Potter« zu besuchen. Dort erwartet sie und die anderen Gewinner die ultimative Challenge zu ihrer Lieblingsbuchwelt und Luna ist mehr als nur bereit, alles daran zu setzen, den ersten Platz zu ergattern. Leider macht ihr dabei ein gewisser Leo immer wieder einen Strich durch die Rechnung und das, obwohl er nicht mal annähernd ihr Fanwissen besitzt. Nach erbitterten Kämpfen um Zauberstäbe und Schulschals platzt Luna schließlich der Kragen – und sie lernt Leo plötzlich von einer ganz anderen Seite kennen…

Meine Meinung 


**Ein goldenes Ticket zu den Universal Studios, bitte!**


Das Cover 
Das Cover ist einfach perfekt. An verschiedenen Stellen sind kleine Harry Potter Symbole angebracht. Im Hintergrund ist Hogwarts zu sehen. Sofort hat man eine Verbindung. Die Farbwahl ist interessant und macht neugierig auf die Geschichte.

Fakten:
Wo soll ich bloß anfangen? Vielleicht beginnen wir so: Ich liebe Harry Potter. Als ich dann den Klappentext zu dieser Geschichte gelesen habe, war mir sofort klar: Das muss ich haben. EIne Geschichte über ein Fangirl und die Harry Potter Welt in Orlando. Da führt kein Weg dran vorbei.
Doch worum geht es überhaupt? Luna ist ein Fangirl durch und durch. Bücher und Geschichten sind ihre Welt. Als sie von einem Wettbewerb hört, ist sie sich sicher, da will sie mitmachen. So versucht sie eines der beliebten Tickets zu finden, die in Schokoladen versteckt sind. Wie das Schicksal so will, hat sie die Chance an der Challenge teilzunehmen und fliegt mit den anderen Kandidaten nach Orlando. Spannende Aufgaben und eine Welt voller Harry Potter erwarten sie. Alles wäre so überwältigend, wenn da nicht Leo wäre. Dieser hat ebenfalls ein Ticket gefunden und geht ihr gehörig auf die Nerven...

Keine zwei Seiten habe ich gebraucht um dieser Geschichte vollkommen verfallen zu sein. Alleine die Idee. Es ist so genial. 
Luna ist als Protagonistin mehr wie Sympatisch und ich bin mir sicher im realen Leben würden wir uns verdammt gut verstehen. Die ganze Geschichte über war ich unglaublich neidisch auf sie. Alles was sie erlebt hat klingt so atemberaubend schön. Die Beschreibung, der Orte ist wirklich Bildlich beschrieben und so hatte ich immer wieder das Gefühl selber durch den Park zu laufen. 
Leo, der nervige, reiche Junge, ist trotz kleiner Startschwierigkeiten sehr gut gelungen. Ich war direkt neugierig auf ihn. Zu sehen wie er sich in der Geschichte entwickelt hat mich begeistert. 
Das beste von allem, ist das Ende. So ist es bis zum Schluss nicht vorhersehbar gewesen. Sowas liebe ich an Geschichten.

Mein Fazit

Toll! Das beschreibt nicht annähernd, wie sehr mich diese Geschichte begeistert hat. Ich muss diesen Ort sehen von dem Amelie dort schreibt. Die Geschichte ist spannend und für nicht nur für Fangirl geeignet. 
Wer also nach einem Buch sucht, sollte definitiv nach diesem greifen. 

Fangirl auf Umwegen bekommt von mir 5 von 5 Schmetterlingsbüchern


Mein Dank gilt dem Im.Press Verlag für dieses Rezensionsexemplar





Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich auf eure Nachrichten: