Gefangen zwischen den Welten



Klappentext 

Ve und Nicky gleichen sich bis aufs Haar. Doch Ve und Nicky sind keine Zwillingsschwestern. Zwischen ihnen liegen sprichwörtlich Welten! Eine mysteriöse Apparatur hat Ve in ein Paralleluniversum katapultiert - mitten hinein in das Leben ihrer Doppelgängerin. Um in ihre eigene Welt zurückkehren zu können, muss Ve sich mit Nicky verbünden, mutiger sein, als sie es jemals zu träumen wagte, und eine große Liebe opfern ...

Meine Meinung 

**Eine Reise zwischen zwei Welten**



Das Cover  Ein wunderschönes Cover. Es ist ganz in blau gehalten mit ein paar hellen Effekten, die wie Sterne wirken. Ein auf dem Kopfstehendes Schloss ist der Blickfang dieses Covers. Über diesem Schloss steht ein Mädchen. Es Symbolisiert die beiden Welten. Ich finde es ist perfekt für diese Geschichte gewählt.

Fakten: Aus einer Erzähler-Sicht, wird diese wirklich unglaublich tolle Geschichte erzählt. Ich hatte damals nur das Cover gesehen und den Klappentext gelesen und wusste, ich musste dieses Buch besitzen. Ich war einfach schon alleine vom Klappentext fasziniert und neugierig. 
Die Vorstellung eine parallel Welt zu finden und quasi seinem Clone gegenüber zu stehen. Das bereitet mir schon Gänsehaut.
Doch worum geht es überhaupt in dieser Geschichte? 
Ve, ist ziemlich genervt. Ständig muss sie mit ihrer Mutter umziehen. Von einer großen Stadt in die nächste, quer über alle 5 Kontinente verteilt. Als sie dann auch noch von ihrere Mutter mitgeteilt bekommt, das sie den Sommer bei ihrem Vater verbringen soll, der in einem kleinen Kaff in Bayern wohnt, bricht für sie alles zusammen. Doch sie fügt sich ihrem Schicksal und macht sich auf die lange Reise um festzustellen, das ihr Vater sie nicht am Flughafen erwartet und er auch zuhause nirgends anzutreffen ist. Wütend und gleichzeitig besorgt, macht sie sich auf die Suche nach ihm. Doch alles scheint Mysteriös, besonders dieser Aufzug tief unten im Keller. Doch bevor sie alle Hinweise zusammenlegen kann, wird sie von einem Fremden niedergeschlagen und wacht in einer Parallel Welt wieder auf. Zusammen mit ihrem zweiten ich macht sie sich auf die Suche nach der Wahrheit, nichts ahnend, dass auch ihr Herz etwas finden könnte...

Der Schreibstil von Sara Oliver ist angenehm und total fesselnd. Ich habe mich entgegen meiner Befürchtungen gut zurecht gefunden. Es war absolut nicht verwirrend durch diese beiden Welten zu springen. Ich finde es wurde genial gelöst. Zusammen mit Ve, die am Anfang auch nur Bahnhof verstanden hat, entdeckt der Leser diese Welt und nach und nach lichtet sich der Nebel. 
So fesselnd wie die Geschichte auch ist, so liebevoll und detailliert sind die Charaktere ausgearbeitet. Für jeden Leser ist ein passender Charakter dabei. 
So hat diese Geschichte alles was man sich wünscht. So sitze ich jetzt hier und kann es kaum erwarten mehr davon zu bekommen. Von einem Abenteuer, einer Liebe, Geheimnissen, Freundschaften und Hoffnung.
Mir wird das Herz ganz schwer, wenn ich darüber nachdenke, das ich den morgigen Tag beginne und  nicht weiter in diese Geschichte eintauchen kann, da der erste Band ausgelesen ist. 
Die Idee, die Umsetzung, der Schreibstil, für mich gibt es an all diesen Dingen nichts auszusetzten.

Mein Fazit

Ich empfehle jedem dieses Buch. Für mich war es Perfekt, vom Cover bis zum Ende. Wer sich in einer Geschichte verlieren will, der sollte dieses Buch ganz oben auf den Lesestapel legen. 

Ohne lange zu überlegen gibt es von mir  fünf von fünf Schmetterlingsbüchern


Ich danke dem Verlag für dieses Rezensionsexemplar




Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich auf eure Nachrichten: