Malou - Diebin von Geschichten



Klappentext 

Jeder weiß, dass der Kuss einer Muse auch aus dem gewöhnlichsten Menschen einen gefeierten Autor machen kann. Doch die wenigsten wissen um die Anti-Musen, wie Malou Winters eine ist. Als Tochter einer Normalsterblichen und einer Romanfigur hat sie von der versteckten Zwischenweltbibliothek aus Zugang zu sämtlichen Londoner Buchwelten, die jemals erdacht und aufgeschrieben wurden. Statt jedoch zu inspirieren, ist es ihre Bestimmung, nicht zu Papier gebrachte Ideen zu finden und zu löschen. Eine Lebensaufgabe, die sie nicht selten frustriert, vor allem da in letzter Zeit etwas mit den Personen, zu denen ihre Aufträge sie führen, nicht zu stimmen scheint. Und dann gerät sie auch noch ins Visier eines nicht unattraktiven jungen Mannes, der gefährlich nah dran ist, ihre wahre Identität zu erraten…

Meine Meinung 

**Lass dich nicht deiner Romanideen berauben…**



Das Cover  Das Cover, ganz in hellblau gehalten zeigt ein Mädchen das mit dem Rücken zu uns steht. Bücher fliegen um sie herum. Der Titel ist über dem Mädchen zu sehen. Ich finde dieses Cover passt sehr gut zu der Geschichte.

Fakten: Diese Geschichte hat mich absolut begeistert. Alleine die Idee an sich ist wirklich genial. Doch worum geht es? Malou, ist kein gewöhnliches Mädchen. Sie ist eine Anti-Muse. Das was alle Autoren fürchten. Ihr Job, ist es den Menschen ihre Ideen zu stehlen.  Sobald sie einen Auftrag von der Musenagentur bekommt, macht sie sich auf die Suche und klaut mit einem Kuss die Ideen. 
An sich ein einfacher Job für Malou, doch plötzlich sterben ihre Zielobjekte, bevor sie sie küssen kann. Um nicht selbst für diese Morde ins Gefängnis zu gehen, macht sie sich auf die Suche nach dem Mörder. Leider eine Aufgabe, die kaum zu bewältigen scheint.

Maolu, ein wirklich sympatische Protagonistin, hat immer einen frechen Spruch auf den Lippen. Durch unsere gemeinsame Leidenschaft KAFEE hat sie sich endtgültig in mein Herz geschlichen. Neben der liebe zum Coffein, ist ihr Kater Sheldon ihr ganzes Herz. Obwohl ich keine Katzen mag, habe ich an einigen Stellen gedacht, das ich mir auch so eine geniale und Intelligente Katze/Kater wünsche. 

Die Mischung aus Fantasy und Romatik in dieser Geschichte, ist perfekt. Nichts ist übertrieben oder zu ausschweifend.  Die Welt der Musen Anti-Musen und vielen anderen zu entdecken hat unglaublich Spaß gemacht. Immer wieder ist man als Leser tiefer in die Geschichte eingetaucht. Der witzige und lockere Schreibstil von Lisa, hat es mir auch sehr leicht gemacht mich in diesem Buch zu verlieren. Zum schwärmen hat mich eindeutig der Polizist Landsbury gebracht. So gehört er doch zu der Sorte Held mit einem kleinen Päckchen von Problemen auf dem Rücken. Sowas liebe ich ja unglaublich.




Mein Fazit

Zusammengefasst, eine unglaubliche Geschichte. Ich wurde vollkommen in den Bann gezogen und habe Malou alle Daumen gedrückt. Spannung, Romantik, Fantasy alles was das Herz begehrt. Immer wieder habe ich gerätselt, wer hinter diesen ganzen Vorfällen stecken könnte. 
Doch das große Finale, hat mich wirklich überrascht.


Malou bekommt von mir fünf Schmetterlingsbücher


Mein Dank gilt  dem Im.Press Verlag für dieses Rezensionsexemplar






1 Kommentar :

  1. Ahoy Kaylie,

    mich konnte die Idee des Buches absolut überzeugen und das Sherlock- Paar war einfach zum Dahinschmelzen... Leider hatte ich dann aber doch noch ein paar Dinge am Buch auszusetzen :/


    Frech lasse ich meinen Link und sonnige Grüße da, Mary <3
    http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2016/08/malou-diebin-von-geschichten.html

    AntwortenLöschen

Ich freue mich auf eure Nachrichten: