1000 Brücken und ein Kuss



Klappentext 

Emily kann ihr Auslandssemester in Venedig kaum noch erwarten und ihre Reise scheint auch perfekt zu beginnen. Die Sonne strahlt, in der Luft liegt Liebe und auf einer der schönsten Brücken Venedigs küsst sie ein wildfremder, aber verboten gut aussehender Italiener. Doch bei dem Fremden handelt es sich um den Sohn von Giuseppe Dandolo. Luca ist reich, berühmt und vor allem – verlobt. Emily hasst Klischees und dass sie wegen eines harmlosen Flirts selbst zu einem wird. Wütend und verwirrt zieht sie sich von Luca zurück, in dem Glauben ihn nie mehr wiederzusehen. Aber das Schicksal hat ganz andere Pläne für die beiden…


Meine Meinung 

**Ein Versteckspiel unter dem Himmel Venedigs**


Das Cover  Auf dem Cover ist ein blondes Mädchen zu sehen. Sie passt perfekt zu meiner Vorstellung von Emily. Sie steht am einem Steg. Zu sehen ist eine typische Gondel und de Umrisse verschiedener Sehenswürdigkeiten. Die Farbwahl ist meiner Meinung nach sehr gelungen. Viele helle und sonnige Farben geben einem direkt das Gefühl von Sommer.

Fakten: Diese Geschichte hat mich wirklich umgehauen. Die Amerikanische Studentin Emily startet aufgeregt in ein Auslandssemester. Ihr Zuhause auf Zeit heißt ab sofort Venedig. Kaum in dieser wunderschönen Stadt angekommen, trifft sie auf den attraktiven und geheimnisvollen Luca Dandolo. Nach einem Romantischen Kuss sind ihre Gefühle vollkommen durcheinander. Doch Luca ist nicht verfügbar. Schließlich ist seine Verlobte die Tochter der berüchtigten Mafia und mit dieser will sich niemand anlegen....
Diese wunderschöne Geschichte wird im Wechsel aus der Sicht von Emily und Luca erzählt. Schon nach wenigen Seiten war ich dieser Geschichte verfallen. Emily ist eine wirklich sympatische und liebevolle Protagonistin, die so schnell nicht aufgibt und um ihr Herz kämpft.
Luca ist ein Traum. (Ich wünsche mir einen Luca)
Diese Geschichte steckt wirklich voller Wendungen und Emotionalen Momenten. Wenn ich am Anfang noch dachte, es wir eine sommerliche Liebesgeschichte, war mir schnell klar, das noch sehr viel mehr dahinter steckt.  So habe ich mit den Charakteren geweint, gelacht und geliebt und ich weiß, das mich diese Geschichte die nächsten Nächte noch begleiten wird. So sehr hat sie mein Herz berührt.
Der Schreibstil von Lana ist wunderschön , verständlich und schafft es dem Leser das Gefühl zu geben, ein Teil dieser Geschichte zu sein.


Mein Fazit

Eine romantische Geschichte. Doch Taschentücher sollte der Leser definitiv neben sich liegen haben. Bei diesem Buch bleibt kein Auge trocken.

1000 Brücken und ein Kuss bekommt von mir fünf von fünf Schmetterlingsbüchern


Mein Dank gilt dem Im.Press Verlag für dieses Rezensionsexemplar





1 Kommentar :

  1. Oh das klingt wirklich super - ich glaub das muss ich mir gleich am Donnerstag holen ;)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Ich freue mich auf eure Nachrichten: