Letting Go



Klappentext 

Heiraten, Kinder bekommen und ein Häuschen, das waren Nadines Pläne. Doch nun ist ihre große Liebe weg und sie badet seitdem im Selbstmitleid. Ihre beste Freundin kann und will das nicht länger mit ansehen und entführt sie in eine leidenschaftliche und erotische Welt.
Ein heißes Date zu dritt ist dabei der Auftakt zu einer knisternden Affäre zwischen Nadine und Lennart. Mit ihm entdeckt sie sich völlig neu und schon bald genießt sie ihre prickelnden kleinen Abenteuer. Doch das Arrangement hat einen Haken ... verlieben verboten.

Dieses Buch enthält keinen Millionär und auch kein Magermodel, dafür einige detailliert beschriebene Erotikszenen und eine Geschichte, wie sie vielleicht auch dir passieren könnte.


Meine Meinung 

*Wie würdest du dich entscheiden? Ein Leben nach Norm oder außerhalb davon?*


Das Cover  In wunderschönen blautönen, ist der Umriss eines weiblichen Gesichts zu erkennen. Erst auf dem zweiten Blick habe ich das Bild eines Mannes entdeckt. Ich liebe diese Farbwahl.

Fakten: Aus der Sicht der liebevollen Nadine wird diese Geschichte erzählt. Nadine ist seit 6 Monaten Single. Ihr Exfreund hat sie nach Jahrelanger Beziehung ziemlich unfreundlich abgesägt. Mit einem mal liegt ihre Zukunft in tausend Scherben vor ihr. Sie flüchtet sich in ihre Buchwelt und verkriecht sich zuhause. Doch da hat sie die Pläne ohne ihre beste Freundin gemacht. Diese nimmt sie mit in eine Welt, die sie niemals alleine betreten hätte. 
Dort trifft sie auf Lennart. Ein geheimnissvoller und anziehender Mann. Doch Nadine ist klar, verlieben ist absolut tabu.
Diese Geschichte, nimmt den Leser sofort mit. In nur ein paar Stunden habe ich dieses Buch gelesen. Es gelang mir nicht es an die Seite zu legen, obwohl es schon mitten in der Nacht war. Ich musste einfach wissen welche Richtung und welche Wendungen diese Story bereithält. Die Erotischen Szenen sind liebevoll und absolut nicht zu übertrieben beschrieben. Eine perfekte Mischung aus Romantik und Erotik. Das war mal ein Roman ganz nach meinem Geschmack. Der Schreibstil von Lisa Grant ist flüssig, verständlich und wirklich überzeugend. 
Eine Geschichte, wie sie auch im realen Leben passieren kann. Nichts mit armes Mädchen trifft sexy Millonär, nein einfach zwei Bodenständige Menschen. Ich bin wirklich begeistert und auch ein bisschen traurig, das diese Geschichte zuende ist.


Mein Fazit

Ein Must Have für alle Fans von Romantik/Erotik Romanen. Rund herum Perfekt.

Letting Go bekommt  von mir fünf von fünf Schmetterlingsbüchern



Mein Dank gilt Lisa Grant und Netzwerk Agentur Bookmark für dieses Rezensionsexemplar



Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich auf eure Nachrichten: