Das Bündnis der Talente - Zwischen zwei Seelen






Klappentext 

 **Grenzen sind nicht immer dazu da, überschritten zu werden…** 

Das traditionelle Volksfest des »Grenzgangs« steht an und damit eine der größten Herausforderungen für die Armee der Talente. Denn Tausende ausgelassen feiernde Menschen bedeuten für die Dschinn nur eins – ihr persönliches Festmahl. Lediglich Melek wird von den Vorbereitungen ausgeschlossen und mit einer ganz anderen Aufgabe versehen. Sie muss ausgerechnet den einen Dschinn finden, der ihr am gefährlichsten ist, und den Spieß umdrehen: Diesmal soll sie diejenige sein, die ihn verführen wird…

Meine Meinung 

Der lang ersehnte Teil 6 ist da:


Worum geht es Der Grenzgang steht an und alle Nerven sind zum zerreißen gespannt.  Den schließlich ist dieses Fest quasi ein Paradies für die Faune. Doch als wäre das nicht schlimm genug, ist Erik weiterhin noch in der Hand seiner Entführer und auch Mhadi sitzt der Talentegruppe im Nacken. Für Melek heißt es, das sie eine Entscheidung treffen muss wie ihr Leben weitergeht...

Das Cover  Wieder ein wie gewohntes Talente-Cover. Das Blau ist zum unteren Rand des Covers gewandert und so schließt sich auch dieses Trio.

Fakten:  Nach einem kurzen Zeitsprung, landen wir wieder mitten in der Geschichte. Sofort sind meine Gefühle aus dem fünften Band wieder da. Ich sage euch ich hatte noch nie so Angst, eine Seite weiter zu blättern. Den auch wie in den Teilen davor, erwarten den Leser spannende Momente. Zu keiner Zeit kann man sich sicher sein wie die Handlung weitergeht. Auch wenn man es versucht, Mira Valentin schmeißt meine Pläne immer und immer wieder über den Haufen. Genau das ist einer der Punkte, warum ich diese Bücher so liebe. 
Wir dürfen in Teil 6 auch einen neuen Charakter begrüßen. So taucht zum ersten mal Levians beste Freundin auf. Nayo wurde im letzten Teil schon erwähnt und diesmal lernen wir sie kennen. Obwohl ich kein großer Dschinn-Freund bin, habe ich sie lieb gewonnen. Ich finde ihre Art einfach unglaublich liebenswürdig. 
Zum Schreibstil muss ich nicht mehr viel sagen. Ich kriege einfach nicht genug von der humorvollen, spannenden, liebevollen und packenden Schreibweise. 
Der lang angekündigte Grenzgang wird uns in diesem Teil näher gebracht und ich muss sagen, das ist wirklich eine verrückte Tradition und ich will das unbedingt mal miterleben. Natürlich ohne um meine lieben Talente zittern zu müssen. Bis dahin muss ich aber definitiv noch trinkfest werden :-)
Alle Dschinn Fans werden diesemal voll und ganz auf ihre Kosten kommen, was aber nicht bedeutet, das die Talente Fans leer ausgehen und das kann ich euch, als überzeugtes Mitglied von Team Jakob, verprechen.

Mein Fazit


Wahnsinn, Genial, Spektakulär, moment ich habe es gleich LEGENDÄR! Ich bin begeistert. Nach einem wirklich heftigen Cliffhanger muss ich mir jetzt überlegen, wie ich die nächsten 4 Wochen ohne die Talente überstehe.

 Es gibt von mir fünf von fünf Schmetterlingsbüchern






1 Kommentar :

  1. Und das, obwohl du nicht genug Jakob-Momente bekommen hast! :-) Vielen lieben Dank für die tolle Rezi und die fünf Sterne. Ich freu mich, dass ich dich immer wieder überraschen kann!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich auf eure Nachrichten: