Black Blade: Das dunkle Herz der Magie





Klappentext 

 Manchen Leuten fehlt einfach jeder Ehrgeiz. Devon Sinclair beispielsweise ist davon überzeugt, dass Lila das »Turnier der Klingen« für sich entscheiden kann – dabei sollte er als ihr Kontrahent lieber daran arbeiten, sie zu besiegen. Doch was der eine nicht hat, hat der andere zu viel: Mysteriöse »Unfälle« sorgen dafür, dass ein Teilnehmer nach dem anderen aus dem Wettkampf scheidet. Irgendjemand möchte gewinnen, um jeden Preis! Als wäre das nicht schon Grund genug zur Sorge, hat Schurke Victor Draconi bereits einen finsteren Plan geschmiedet, um Devon und Lilas Freunden zu schaden. Und dann ist da noch ein Mörder in der Stadt, der es auf die Monster von Cloudburst Falls abgesehen hat. Eins sei damit ein für alle Mal bewiesen: Manchmal sind Menschen die eigentlichen Monster … 


Meine Meinung 

Die Fortsetzung der Black Blade Reihe:



Das Cover  Das Cover passt sich dem ersten Band an. Wieder ist das Buch in weiß gehalten und man sieht die Umrisse eines Gesichts. Die Augen sind farblich hervor gehoben. Das ganze wird eingerahmt durch rote Federn.

Fakten: So lange habe ich dieser Fortsetzung entgegen gefiebert und endlich ist sie da. Nach einem kurzen Zeitsprung geht es weiter mit der Geschichte rund um Lila, Devon und den ganzen Familien Clans. Der geniale Schreibstil von Jennifer Estep hatte mich wieder direkt gepackt. Lila ist mittlerweile festes Mitglied der Sinclairs Familie. Ihre Aufgabe ist es gemeinsam mit Devon und Felix für Ordnung zu sorgen.  Lila ist weiterhin auf der Suche, nach Antworten. Sie will herausfinden, was die Draconi Familie plant. Doch dieses Vorhaben wird durch das Tunier der Klingen in den Schatten gestellt. Die Idee mit dem Tunier ist wirklich toll. Ich hatte alles Bildlich vor Augen. In jeder Runde habe ich mitgefiebert und wurde immer weiter in den Bann gezogen. Lila hat sich in diesem Band so tief in mein Herz geschlichen, wie nie zuvor, den wir teilen die gleich Leidenschaft : Essen.
Jeder der Bücher von Jennifer Estep kennt, weiß das nicht immer alles fröhlicher Sonnenschein ist. So auch in Black Blade II. Wieder gibt es eine spannende und packende Story, gespickt mit Romatik und Humor.
Diese Reihe macht wirklich süchtig und ich fiebere dem dritten Teil entgegen. 

Ich muss sagen Teil II hat nochmal eine ordentliche Schippe drauf gelegt. Mich hat es zu 100% überzeugt.



Mein Fazit

Ein toller zweiter Teil. Vom Anfang bis zum Schluss, stimmig und atemberaubend gut.


Diesmal gibt es von mir fünf von fünf Schmetterlingsbüchern



Mein Dank gilt dem Piper-Verlag für dieses Rezensionsexemplar



Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich auf eure Nachrichten: