Bitter&Sweet- Mystische Nächte




Klappentext 

Jillian wünscht sich nichts sehnlicher, als ein ganz normaler Teenager zu sein – leider ohne Erfolg. An ihrem 17. Geburtstag erfährt sie von ihrer Tante, dass sich ihre seltsamen Fähigkeiten auf ihre Abstammung als Hexe zurückführen lassen. Kurz darauf findet sie sich in einer Welt wieder, in der Vampire, Werwölfe und Dämonen keine Fantasiegespinste mehr darstellen, und muss sich in der vollkommen neuartigen Umgebung der Winterfold Akademie zurechtfinden. Doch selbst unter Hexen ist Jillian keineswegs so normal, wie sie anfangs gehofft hatte. Glücklicherweise lernt sie zum ersten Mal in ihrem Leben Freunde kennen, die ihr zur Seite stehen, als sie sich zu allem Übel auch noch unglücklich verliebt. Doch alles ändert sich, als es in der Umgebung zu vermehrten Dämonenangriffen kommt ...


Meine Meinung 

Das Cover: Ein hauptsächlich weißes Cover. Ich liebe weiße Cover. Darauf ein in blau gehaltender Umriss eines Gesichts und Blumenverschnörkelungen.

Die ganze Geschichte:  Jillian fällt aus allen Wolken, als ihre Tante ihr eröffnet, das sie Magische Fähigkeiten besitzt und auf die Winterfold Akademie gehen soll. Von Selbstzweifeln geplagt, da sie glaubt nicht gut genug dafür zu sein, macht sie sich auf den Weg in eine für sie vollkommen Fremde Welt. Doch nach anfänglichen Schwierigkeiten,  lebt sie sich dort ein und entdeckt eine Seite an sich, die niemand für Möglich gehalten hätte. Doch auch das böse wird auf sie und ihre Fähigkeiten aufmerksam....

Fakten: Das Buch wird aus Jillian´s Sicht erzählt. Nach einem wie ich finde zähen Einstieg, hat sich dann doch noch Spannung aufgebaut und mich gefesselt. 
Aber erstmal zu den Charakteren. Jillian am Anfang noch sehr verunsichert, entwickelt im laufe der Zeit immer mehr Selbstbewusstsein. An sich eine tolle Protagonistin, die weiß wie sie zu kontern hat. An manchen Stellen jedoch war sie mir zu Naiv. Sie hat einiges zu schnell akzeptiert. 
Ihre besten Freunde Derek und Ally fand ich wirklich süß. Die beiden halten in jeder Lage zu ihr und ich habe sie in mein Herz geschlossen. 
Ryan, ein mürrischer Vampir, wirkt am Anfang sehr Geheimnissvoll. An einigen Stellen tat er mir ein bisschen Leid, so hatte ich das Gefühl er ist ab und an nur der Lückenfüller in der Liebesgeschichte. 
Die Geschichte nimmt allerdings im letzten drittel einiges an Fahrt auf. Es wurde richtig spannend und niemals, wirklich niemals hätte ich mit dem Ausgang des Buches gerechnet.
Der Schreibstil ist flüssig und leicht, so das man die knapp 400 Seiten schnell lesen kann. 


Mein Fazit

An sich eine schöne Gesichte, der manchmal ein bisschen mehr Tiefgang gefehlt hat. 
Von mir gibt es  drei von fünf Schmetterlingsbüchern:






1 Kommentar :

  1. Die Geschichte würde mich auch interessieren! Habe deinen Blog gerade gefunden und bin gleich mal Follower geworden! Würde ich freuen, wenn du mal bei mir vorbeischaust! LG Verena von Books-and-cats

    AntwortenLöschen

Ich freue mich auf eure Nachrichten: